News

15.12.2007
Stadt und Einzelhändler freuen sich über 1a-Auszeichnung

Urkunde 1a-Einkauffsstadt 2007Der renommierte Düsseldorfer Wirtschaftsfachverlag "markt intern" hat 14 Neustadter Unternehmer aus verschiedenen Branchen als "1a-Fachhändler 2007" anerkannt und die Stadt Neustadt an der Weinstraße insgesamt zur "1a-Einkaufsstadt 2007" ernannt. Damit würdigte der Verlag zum einen die Stärken des örtlichen Fachhandels und zum anderen die Bemühungen der Stadt Neustadt an der Weinstraße und der Willkomm-Gemeinschaft Neustadt an der Weinstraße e.V., in gemeinschaftlich verantwortetem Stadtmarketing die Rahmenbedingungen der örtlichen Wirtschaft zu verbessern.

Zum "1a-Fachhändler" ernannt wurden:

1) Berger Goldschmiede
2) Brillen-Bott Augenoptik
3) Denzinger Möbel/Antiquitäten
4) Wohs feminine classic Damenoberbekleidung
5) HECO Küchenstudio
6) Modehaus Schmitt Herrenmoden
7) Modehaus Jacob Bekleidung
8) Seifen-Cron Parfümerie
9) Umberto Mode Bekleidung
10) Volz Moden Damenmoden
11) Wacker Bürocenter
12) Cuntz Autohaus
13) Grübius Elektroinstallationen
14) Schütt-Parfümerie/Kosmetik Parfümerie/Kosmetik

 

Die Einstufung eines Unternehmens als "1a-Fachhändler" wird von "markt intern" aufgrund einer qualifizierten Selbstauskunft der Bewerber anhand einer Liste von überwiegend branchenspezifischen Qualitätskriterien gewährt, die den Vorzug haben, jederzeit durch Kunden und Wettbewerber auf Wahrhaftigkeit und Stichhaltigkeit überprüft werden zu können. Ziel der Aktion ist es, das leistungsfähige inhabergeführte Unternehmen von seinen oft weniger hoch qualifizierten aber werbeaktiveren und meist viel größeren Wettbewerbern positiv zu unterscheiden und dem Kunden die Sicherheit der guten Wahl zu geben.

Carsten Schmitt, Leiter der Mittelstandsredaktion von "markt intern", überreichte die begehrten Urkunden am Donnerstag, dem 13. Dezember 2007, im Rahmen einer Feierstunde im Ratssaal: "Im Wettbewerb der Standorte ist ein ausgewogener Branchenmix mit qualitativ hochwertigen Geschäften ein Trumpf für jede Stadt! Bietet die Stadt darüber hinaus selbst Maßnahmen zur Unterstützung und Vernetzung von mittelständischen Händlern, Handwerkern, Freiberuflern und weiteren Gewerbetreibenden, ist dies beste Voraussetzung zur Belebung der Innenstadt. Um diese Städte in den besonderen Blickpunkt zu rücken, verleiht ´marktintern´ den Titel 1a-Einkaufsstadt´, der für die Konsumenten als aussagekräftige Orientierung dient. Ich freue mich, mit Neustadt an der Weinstraße eine Stadt zu ehren, die genau dies erkannt hat und in die Praxis umsetzt. Das Vorhandensein so vieler 1a-Unternehmen und einer solchen wirtschaftsfreundlichen Verwaltung und Kommunalpolitik zeigt, dass insgesamt ein guter Geist in Neustadt an der Weinstraße herrscht. Das gilt auch für die Apotheken, Buchhändler und andere Gewerbetreibenden vor Ort, die "markt intern" nicht individuell ehren kann."

Oberbürgermeister Hans Georg Löffler begrüßt die Initiative: "Eines unserer wichtigsten Ziele im Rahmen des Stadtmarketings ist es, die Innenstadt zu stärken und sie für die Bürger, aber auch für die Kunden und Gäste von außen attraktiver zu machen. Dafür brauchen wir aktive Unternehmer mit leistungsfähigen Betrieben. Ich freue mich sehr darüber, dass wir eine ganze Reihe solcher Unternehmer haben und dass eine neutrale Fachinstitution wie "markt intern" dies anerkennt. Die Ernennung zur "1a-Einkaufsstadt" zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sie ermutigt uns, weitere Anstrengungen zu unternehmen, um diesem Titel auch täglich gerecht zu werden."

Heidi Wohs-Herbig, Inhaberin des Modehauses "Wohs feminine classic" und erste Vorsitzende der Willkomm-Gemeinschaft Neustadt an der Weinstraße e.V., der Vereinigung der örtlichen Kaufleute, sieht in der Ehrung vor allem den Erfolg gemeinsamen Bemühens um eine attraktive Innenstadt: "Hier gibt es noch immer viele richtig gute Geschäfte, was uns "markt intern" ja auch bestätigt. Die müssen sich und ihre Leistungen der Kundschaft auch hochwertig präsentieren. Das kann aber heute keiner mehr alleine, dafür braucht man eine gute Gemeinschaftsorganisation: bei uns ist das die Willkomm-Gemeinschaft. Die Ehrung durch "markt intern" zeigt, dass es sich lohnt, vertrauensvoll und systematisch zusammenzuarbeiten untereinander und mit der Stadtverwaltung."

Ihr Stellvertreter Markus Schmitt, Inhaber des Modehauses Schmitt, sieht die Möglichkeiten noch lange nicht ausgereizt: "Neustadt hat noch viel mehr Geschäfte, die für eine Ernennung zum 1a-Fachhändler in Frage kommen. Ich bin sicher, dass sich weitere Unternehmer davon überzeugen lassen, dass wir mit der Willkomm-Gemeinschaft auf dem richtigen Weg sind. Unser Ziel ist es, unseren Mitgliedern spürbar Nutzen zu schaffen. Das tun wir zum Beispiel mit dem neuen Rahmenvertrag mit den Stadtwerken über günstige Konditionen für den Strombezug, aber auch mit allen Aktionen gemeinschaftlicher Marktbearbeitung. Das Zertifikat als "1a-Fachhändler" und als "1a-Einkaufsstadt" ist ja kein Selbstzweck, sondern es soll den marktaktiven und leistungsstarken örtlichen Unternehmen und damit der ganzen Stadt als Wirtschaftsstandort einen Vorteil im harten Verdrängungswettbewerb verschaffen. Dafür müssen wir etwas tun und unser Leistungsprofil dann nach außen deutlich machen."

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Neustadt an der Weinstraße mbH (WEG), Thomas Hammann, sieht durch die Anerkennung als "1a-Einkaufsstadt" auch die Leistung der WEG gewürdigt: "Zu den Kriterien, deren Erfüllung ‚markt intern’ verlangt, gehört ja zum Beispiel auch die Einrichtung eines Unternehmerbüros. Das wollen wir bei der WEG neben unseren anderen Aufgaben im besten Sinne auch sein: Eine zentrale Anlaufstelle der örtlichen Unternehmen bei allen Fragen, die den Unternehmensstandort betreffen. Unser ganzes Team freut sich über diese Ehrung; auch wir betrachten sie als gemeinsamen Erfolg."

Marketingberater Dr. Karl J. Eggers erläutert den Hintergrund der "1a-Aktion": "Die Stadt Neustadt an der Weinstraße hat 2006 in enger Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung, Willkomm-Gemeinschaft und städtischer Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft mit einem intensiven Stadtmarketing-Prozess begonnen. Im Rahmen des Stadtmarketings wird als ein wichtiges Ziel verfolgt, die vorhandenen Stärken des Wirtschaftsstandorts Neustadt an der Weinstraße sowohl den Akteuren als auch der Öffentlichkeit bewusst zu machen. Die Unternehmerbefragung, an der sich 202 ortsansässige Unternehmen aller Branchen beteiligt haben, und mehr als 100 Einzelgespräche mit Händlern habe gezeigt, wo wir mit Erfolg versprechenden Maßnahmen gezielt ansetzen konnten. Eine unserer Handlungsempfehlungen lautete, die Stadt Neustadt an der Weinstraße von neutraler Seite als "1a-Einkaufsstadt" zertifizieren zu lassen. Schön, dass das geklappt hat."


Ausschnitt aus den „Neustadter Nachrichten “ vom 15.12.2007 Teil I als PDF >>

Ausschnitt aus den „Neustadter Nachrichten “ vom 15.12.2007 Teil II als PDF >>

Aktuelle Aktionen von Willkomm Mitgliedern

Mitglieder-AktionenHier finden Sie die zur Zeit aktuellen Aktionen von Mitgliedern.

Zu den Mitglieder-Aktionen …

Neustadt an der Weinstraße erhält Genossenschafts­preis

Die Stadt Neustadt an der Weinstraße hat für ihr vorbildliches Stadtmarketing den Kommunen-Preis „GenoPortal AWARD 2010“ des Genossenschaftsverbandes erhalten.

Neustadt an der Weinstraße erhält Genossenschaftspreis

Lesen Sie mehr …

Beitrittserklärung

Beitrittserklärung zur Willkomm-Gemeinschaft zum Download als PDF-Datei.

Beitrittserklärung downloaden